Home / Sport / 3: 1 – Der FC Liverpool zieht auf und davon

3: 1 – Der FC Liverpool zieht auf und davon



Der große Schläger der englischen Premier League zwischen Liverpool und Manchester City übertraf gestern die ohnehin schon hohen Erwartungen. Dank des 3: 1 (2: 0) -Erfolgs beträgt der Vorsprung von Liverpool auf das Team von Manchester City neun Zähler. Liverpool zieht der Konkurrenz auf und davon.

Bereits nach sechs Minuten brachte Fabinho die Gastgeber mit 1: 0 in Führung. Der Treffer war jedoch heftig umstritten: Vor dem Angriff wurde ein Handspiel eines Liverpool-Spielers im eigenen Strafraum gegeben. Die City-Spieler reklamierten Elfmeter, der Ball war auch an der Hand, wurden aber nicht als strafbar gewertet ̵

1; vielleicht auch deshalb, weil es auch ein Handspiel eines City-Spielers gegeben hatte. Das Tor zählte – und Liverpool legte sofort nach: Mohamed Salah traf nach 13 Minuten zum 2: 0. Sadio Mané stellte nach der Pause auf 3: 0 (51.).

 3: 1 & ndash; Der FC Liverpool zieht auf und davon
Fabinhos Schuss aus 25 Metern passte ganz genau zum 1: 0 ins Eck.

    

Bild: REUTERS

Wie in England üblich, wird der Video Assistant Referee (VAR) kaum zum Ändern von getroffenen Entscheidungen herangezogen. So reklamierte Liverpool vergeblich ein Foul, als Bernardo Silva auf 1: 3 verkürzte (78.). Kurze Zeit später wollte Manchester City einen Handelfmeter, den Schiedsrichter Michael Oliver ebenfalls nicht gab.

FC Bayern spielte für Flick

Mit einem 4: 0-Sieg seines FC Bayern München über Dortmund rückt David Alaba im Teamcamp der österreichischen Nationalmannschaft ein. Nach dem Kantersieg wird es immer wahrscheinlicher, dass Interimstrainer Hansi Flick das Kommando bei den Bayern behält.

Die Bayern-Großen Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben sich bereits dafür ausgesprochen. Hoeneß: "Eines ist doch klar: Nach einer überragenden Woche kann man nicht sagen, den Hansi Flick schicken wir jetzt erst mal wieder weg."

 3: 1 & ndash; Der FC Liverpool zieht auf und davon
David Alaba jubelte mit Robert Lewandowski und Thomas Müller über das 4: 0.

    

Bild: Reuters

Auch Rummenigge sah es ähnlich. "Nach unserer besten Saisonleistung werden wir mit Hansi Flick bis auf Weiteres arbeiten. Er hat gesagt, die zwei Spiele gegen Piräus und Dortmund sind erst mal die Ziellinie hat unser Vertrauen jetzt. “

"Bis es zu einer solchen kommt, bin ich der Meinung, ist Hansi Flick keine schlechte Lösung", kommentierte Hoeneß.

Zum richtigen Zeitpunkt kommt die Länderspielpause für Oliver Glasner und den VfL Wolfsburg. Nach dem 0: 2 in Leverkusen sind die Wölfe nun seit sieben Spielen sieglos. Bellarabi (25.) und Paulinho (96.) konnten ÖFB-Teamtorhüter Pavao Pervan bezwingen.

 Lädt "title =" Lädt "/>
  </div>
<div data-fcms-topicstatus=
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.
    


turned_in

info
      Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.


turned_in

info
    


turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.
    


Source link