Home / Gesundheit / Gicht: Wer trifft die Krankheit und warum

Gicht: Wer trifft die Krankheit und warum



G ist nicht primär eine Erkrankung älterer Menschen, etwa sieben Prozent aller über 65-Jährigen sind betroffen. Aber auch bei den jüngeren Ärzten ist eine Zunahme der Fälle zu beobachten. Schuld daran ist der übermäßige Konsum von Fleisch und Alkohol, insbesondere von Bier.

Ein weiterer Risikofaktor ist Übergewicht. Die Vorliebe für üppige Mahlzeiten und feuchte, fröhliche Brände ist jedoch nur ein Teil des Puzzles bei der Beantwortung einer wichtigen Frage: Warum trifft sich nicht der eine und der andere? Denn viele fleischliebende Hedonisten bleiben von Gicht verschont ̵

1; manche Müslienthusiasten erkranken jedoch trotz Sparmaßnahmen.

Diese Frage treibt auch die Freiburger Wissenschaftlerin Anna Köttgen an. Der Direktor des Instituts für Genetische Epidemiologie der Universität Freiburg erforscht die genetischen Ursachen der Gicht. Die jüngste Arbeit unter ihrer Leitung erschien Anfang Oktober, ein echtes Mammutprojekt: Wissenschaftler aus 195 Institutionen in über 15 Ländern haben die Daten von mehr als 450.000 Studienteilnehmern ausgewertet.


Source link