Home / International / München: Rhino hat Bauchschmerzen – die Feuerwehr zieht in den Zirkus Krone

München: Rhino hat Bauchschmerzen – die Feuerwehr zieht in den Zirkus Krone





Ungewöhnlicher Einsatz der Münchner Feuerwehr: Mehrere Feuerwehrleute halfen am Samstag bei der Ermittlung eines erkrankten Nashorns. Der schwergewichtige Patient – der 45-jährige Nashornbulle Tsavo – gehört zum Circus Krone, der in München sein Winterquartier hat.

Tsavo litt laut einem Zirkussprecher seit Wochen unter Verdauungsproblemen. Da das Zwei-Tonnen-Tier nur in Vollnarkose und aufrechter Haltung untersucht werden kann, nahm der Zirkus die Feuerwehr zur Unterstützung.

Die Einsatzkräfte zogen mit dem Heben von Taschen und Gurten weiter, teilte die Berufsfeuerwehr mit. Diese stellten sie auf und unter dem Tier auf. Dies ermöglichte es, das Nashorn bei Bedarf anzuheben und in die richtige Position zu bringen. Auch bei der Kontrolle der Zähne halfen die Feuerwehrleute mit und halfen unter anderem den Mund.

Woran Tsavo, der bereits 300 Pfund in den letzten Monaten verloren hat, leidet laut Zirkusansager an der Klärung einer Probe im Labor. Das Ergebnis steht noch aus, er hat die Untersuchung gut überstanden.


Source link