Home / Unterhaltung / Nova Rock – Ibiza-Feeling: Politik, Masse und Torheit bei 35 Grad

Nova Rock – Ibiza-Feeling: Politik, Masse und Torheit bei 35 Grad



Ibiza-Feeling dominiert am dritten Tag des Nova Rock Festivals im Burgenland – nicht nur, weil die Sonne bei Temperaturen um 35 Grad im Schatten des Himmels brannte. "Going To Ibiza" von den Vengaboys diente der politischen Punkrockgruppe Fine Cream Fish Fillet als Intro. Zu dieser Zeit trocknete Powerwolf am Samstag in Nickelsdorf ihre Bühnenkleider zum Schwitzen.

<img src = "https://images04.oe24.at/e.jpg/384.735.643" alt = "© APA / HERBERT P. OCZERET

Feines Sahnefischfilet mit seiner energetischen Leistung hatte schnell das Das unter Kontrolle gehaltene Publikum, Schnapsbrunnen und Schlauchbootfahrten über den Köpfen der wild tanzenden Menge waren ebenso Teil der klaren politischen Botschaften des Sängers Jan "Monchi" Gorkow gegen Homophobie, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und faschistische Tendenzen cool! ", brüllte der Frontmann ̵

1; das rasant wachsende Publikum vor der Blauen Bühne war einverstanden und feierte bis zur letzten Note. Parallel dazu legte JBO eine reine Ohrfeige auf und begeisterte ihre Fans.

 d.jpg [19659005] © APA / HERBERT P. OCZERET </span></p>
</div>
<p>
	  Powderwolf standen am späten Abend auf dem Programm, was Keyboarder Falk Maria Schlegel angesichts der tropischen Bedingungen freute Der Deutsche im APA-Interview: Mit Kostümen und Showelementen, die an Powerwo-Messen erinnern Wenn bekannt geworden sind. Aber auch die Musik kommt: Zweimal warst du ganz oben in den Charts. "Für uns als Heavy Metal-Band ist das nicht so relevant, denn wir sehen uns natürlich als Underground", sagt Schlegel. "Aber diese Subkultur ist gewachsen und es gibt viele treue Seelen, die unsere Alben kaufen und die konstruierten Popstars vom Thron stoßen, was ich sehr schön finde." </p>

<div>
<p> <img src=
© APA / HERBERT P. OCZERET

Das Maskieren für Performances ist "eine ziemliche Herausforderung, besonders bei solchen Temperaturen muss man aufpassen, nicht von der Bühne zu stürzen". lachte der Keyboarder. "Schminke und ziehe die Kostüme an, es braucht Zeit, wir sagen immer zum Spaß:" Wer hat sich das ausgedacht? "" Gleichzeitig konnte ich mir nicht vorstellen, es mehr aufzugeben Ich würde mich lieber verkleiden, wenn ich mit Jeans und T-Shirt auf der Bühne stehe. "

 b.jpg
© APA / HERBERT P. OCZERET

Die Frage ist nur noch wie kommt ihr als powermetal-band auf die idee, die bühnenshow als eine art messe zu gestalten? "Wir kommen aus einem katholischen Gebiet in Deutschland und haben auch eine katholische Ausbildung mit der gesamten Liturgie der katholischen Kirche genossen, was ich beinahe beängstigend fand", antwortete Schlegel. "Ich habe gelernt, Kirchenorgel zu spielen – und habe schließlich angefangen, Heavy Metal zu hören. Diese Musik wurde zu einer Lebenseinstellung, zu einer Art Religion, und wir haben schließlich das Spiel der Symbole der katholischen Kirche geändert und in unsere Musik aufgenommen Show, aber nicht

© APA / HERBERT P. OCZERET

Schlegels deutscher Landsmann Rin bediente ein ganz anderes Genre: Der Rapper war sich seiner Außenseiterposition bei einem Rockfestival bewusst, aber er tat dies aus Notwendigkeit eine Tugend und holte das anfangs eher spärlich vertretene Publikum zügig ins Boot. „Kannst du Mosh Pit?“, fragte Renato Simunovic, wie Rin schon beim zweiten Song als Bourgeois bezeichnet wird und ließ seinen DJ einen enorm basslastigen Beat herausspringen Dementsprechend bliesen nicht nur Hände in die Luft, sondern auch Rins Stimme war reich an automatischer Abstimmung.

 f.jpg
© APA / HERBERT P. OCZERET [19659003] Aber es war nicht der einzige Rap-Künstler, der an diesem Tag blieb: Immerhin waren die Toten Hose Head-Shopper n stehen immer noch RAF Camora und Bonez MC gegenüber – und im Frühjahr haben sie die Wiener Stadthalle zweimal hintereinander verkauft. Mit elektronisch unterstützten Sounds zu singen, die Dancehall und Trap verwenden, ist genau das, worum es beim jungen Publikum geht. Vielleicht auch mit Rockfans.


Source link