قالب وردپرس درنا توس
Home / Unternehmen / Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen



Die Elektronikmarktkette Media Saturn, zu der Media Markt und Saturn gehören, soll die Streichung mehrerer Hundert Arbeitsplätze planen. Das berichtet die WAZ unter Referenz auf die Nachrichtenagentur Reuters.

Stellenmarkt

  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen



Hintergrund der Maßnahmen ist ein radikales Sparprogramm, das der Kette wieder Erfolg bringen soll. Von dem Stellenabbau soll die Firmenzentrale in Ingolstadt besonders betroffen sein.

In Deutschland arbeiten ungefähr 28.000 Menschen für Media Saturn, das zum Ceconomy-Konzern gehört.

Starker Gewinneinbruch im Jahr 2018

Nach der Trennung von Metro hatte Ceconomy fast die gesamte Führungsmannschaft ausgetauscht, der Gewinn brach 2018 drastisch ein. Im Geschäftsjahr 2017 hatte Ceconomy einen Gewinn von 206 Millionen Euro erwirtschaftet, im Jahr 2018 waren es nur noch 23 Millionen Euro.

Media-Saturn-Chef Ferran Reverter wird künftig von den verkauften Russlandgeschäften abgewogen, die das Geschäft von 212 Millionen Euro belasten. Bereits Ende 2018 sagte Reverter, dass die Situation in Deutschland eine Herausforderung sei. Die Umsätze und die Gewinnmargen werden von vielen als das Unternehmen "signifikant zu hohe Kosten" bezeichnet. Hier werden rasch Maßnahmen nötig


Source link