قالب وردپرس درنا توس
Home / Gesundheit / Nahezu alle Organe sind betroffen

Nahezu alle Organe sind betroffen



Luftverschmutzung hat schwerwiegende gesundheitliche Folgen

Die Luftverschmutzung hat in vielen Regionen bereits gesundheitsschädliche Ausmaße erreicht. Wie weitreichend die drohenden Beeinträchtigungen sind, hat eine aktuelle Studie gezeigt. Nahezu jedes Organ ist von den Auswirkungen der Luftverschmutzung betroffen.

Eine kürzlich von der University of Illinois in Chicago durchgeführte Studie ergab, dass die globale Luftverschmutzung schädliche Auswirkungen auf alle menschlichen Organe hat. Herz- und Lungenerkrankungen, Diabetes und Demenz sowie Leberprobleme und Blasenkrebs werden als mögliche Krankheiten aufgrund von Luftverschmutzung genannt. Mit anderen Worten, die Luftverschmutzung schädigt jedes Organ und jede Zelle im menschlichen Körper. Die Ergebnisse der Studie wurden in der englischsprachigen Zeitschrift "Chest" veröffentlicht.

Derzeit nimmt die Umweltverschmutzung leider weiter zu. Eine neue Studie ergab, dass die negativen Auswirkungen der Luftverschmutzung jedes Organ im Körper betreffen können. (Foto: Ralf Geithe / fotolia.com)

Über 90 Prozent der Weltbevölkerung leiden unter Luftverschmutzung.

Luftverschmutzung trägt zu Herz- und Lungenerkrankungen, Diabetes und Demenz sowie Leberproblemen bei und Blasenkrebs. Darüber hinaus beeinträchtigt kontaminierte Luft auch unsere Fruchtbarkeit, die Gesundheit des Fötus und die allgemeine kindliche Entwicklung. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Luftverschmutzung bereits als Notfall für die öffentliche Gesundheit identifiziert. Mehr als 90 Prozent der Weltbevölkerung leiden unter schädlicher Außenluft. Laut den Forschern verursacht die Luftverschmutzung jedes Jahr fast 8,8 Millionen Todesfälle.

Wie gelangen ultrafeine Partikel in unsere Organe?

Luftverschmutzung kann jedes Organ im Körper akut und chronisch schädigen, erklären die Autoren der Studie. Sogenannte ultrafeine Partikel (UFP) passieren die Lunge, werden von den Zellen leicht aufgenommen und dann über den Blutkreislauf durch den Körper transportiert. Auf diese Weise erreichen sie praktisch alle Zellen im Körper. Es wäre nicht überraschend, wenn jedes Organ wirklich betroffen wäre, sagen die Forscher.

Kinder sind besonders anfällig

Kinder sind besonders anfällig für Luftverschmutzung, da sich ihr Körper noch entwickelt und die Lunge durch die schädliche Luft gebremst wird. Aber Luftverschmutzung schadet nicht nur Ihrer Lunge, sondern auch Ihrem Herzen. Außerdem steigt das Risiko für Herzinfarkte, da sich die Arterien verengen und die Muskeln geschwächt werden. Außerdem steigt das Risiko für Lungenkrebs.

Auch Haut und Knochen sind von Luftverschmutzung betroffen.

Es wurde auch festgestellt, dass Haut und Knochen von Luftverschmutzung betroffen sind, beispielsweise durch Hautalterung, Nesselsucht und spröde Knochen. Die Hauptursache für den weitreichenden Schaden ist nach Ansicht der Autoren eine systemische Entzündung. Unsere Immunzellen betrachten Schadstoffpartikel als Bakterien und versuchen, sie durch Freisetzung von Enzymen und Säuren abzutöten. Es wurde auch befürchtet, dass viele Ärzte sich der weitreichenden Schäden durch Luftverschmutzung nicht bewusst sind. Viele scheinen nicht zu ahnen, dass die zunehmende Luftverschmutzung die Organe schädigt, auf die sie sich spezialisiert haben, berichten die Forscher. (As)


Source link