قالب وردپرس درنا توس
Home / Unternehmen / Stream auf Social & Chat: Keine Daten mehr für WhatsApp, Instagram und Youtube

Stream auf Social & Chat: Keine Daten mehr für WhatsApp, Instagram und Youtube



Die Deutsche Telekom hat ihr Zero-Rating-Angebot Stream On um Social & Chat erweitert. Wie die Deutsche Telekom am 18. Juni 2019 mitteilte, werden die Daten von Facebook, Instagram, Snapchat, Tinder, Twitter, Youtube und Twitch sowie der Messenger WhatsApp, Facebook Messenger und Telegramm nicht mitgerechnet. Telefonie und Videotelefonie sind jedoch ausgeschlossen.

Stellenmarkt

  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen



Zunächst hatte Caschys Unternehmensblog über das neue Angebot berichtet.

Stream On Social & Chat kostet 4,95 Euro pro Monat. Ab dem 18. Juni startet Telekom Stream On Social & Chat. Neukunden und Bestandskunden können die Option als Angebot für 24 Monate bis zum 5. September kostenlos buchen. Dies ist auch für die Tarife der Telekom Young möglich. Die Aktionsoption soll automatisch enden, eine Kündigung ist nach Angaben des Unternehmens nicht erforderlich.

Wie lange wird es noch Stream On geben?

Die Bundesnetzagentur kann ihre Entscheidung über die Zero-Rating-Option der Telekom, nachdem die Videoqualität nicht mehr gedrosselt wird und das Angebot auch in anderen EU-Ländern zugelassen werden muss, bislang nicht durchsetzen. Bis zu einem neuen Gerichtsurteil kann Stream On weiterhin angeboten werden. Das Oberverwaltungsgericht für Nordrhein-Westfalen hat im März in einer einstweiligen Verfügung entschieden, dass die Regulierungsbehörde ihre Entscheidung möglicherweise nicht durchführt. Kritikern zufolge werden Netzneutralität und EU-Roaming-Anforderungen verletzt.

Die Anforderungen könnten für die Telekom sehr teuer werden. Mit den höheren Übertragungsraten in HD-Qualität würde sich der Datenverkehr für die Telekom entsprechend erhöhen. Roaminggebühren drohen im Ausland. Für die Telekom wäre es jedoch nicht erforderlich, das Nullrating im Ausland unbegrenzt zuzulassen. Es würde ausreichen, das Volumen unter dem Fair-Use-Regime zuzulassen.


Source link