قالب وردپرس درنا توس
Home / Wissenschaft & Technik / Windows 7 und die April-Updates: Die McAfee-Software verursacht ebenfalls Probleme

Windows 7 und die April-Updates: Die McAfee-Software verursacht ebenfalls Probleme



Mit der Veröffentlichung von Sicherheitsupdates am 9. April 2019 gab es für viele Windows-Benutzer ernste Probleme. Von Installationsabstürzen über verlangsamte Systeme oder Fehlfunktionen bis hin zum nicht mehr funktionierenden Login war alles vorhanden. Später stellte sich heraus, dass Virenschutzlösungen von Sophos, Avira, Avast und ArcaBit die Ursache waren. Heise hatte in dem Artikel "Patchday: Nachtrag zu problematischen Windows-Updates" berichtet. Inzwischen haben die Hersteller Support-Beiträge oder Updates zur Problemlösung veröffentlicht.

Jetzt hat Microsoft erneut den Artikel KB4493472 des Updates für das monatliche Rollup für Windows 7 Service Pack 1 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 hinzugefügt Beachten Sie, dass Microsoft und McAfee Probleme mit dem Update KB4493472 festgestellt haben. Geräte, auf denen McAfee Endpoint Security (ENS) Threat Prevention 10.x oder McAfee Host Intrusion Prevention (Host IPS) 8.0 installiert ist, werden möglicherweise nach der Installation des Updates KB4493472 sehr langsam gestartet oder reagieren nach dem ersten Neustart nicht mehr.

Derzeit untersucht Microsoft dieses Problem mit McAfee. Anweisungen für McAfee-Kunden finden Sie in den McAfee-Supportartikeln. Nur Sicherheitsupdate KB4493448 für Windows 7 Service Pack 1 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 fehlt ein Verweis auf McAfee-Produkte. Ob dieses Update nicht betroffen ist, bleibt unklar.


(tiw)




Source link