قالب وردپرس درنا توس
Home / Sport / WM-Ticker 2018: Deutschland raus – Der Fluch des Titelverteidigers

WM-Ticker 2018: Deutschland raus – Der Fluch des Titelverteidigers



Deutschland verabschiedet sich von der WM-Endrunde 2018! Im Parallelspiel der Gruppe F feiern Schweden und Mexiko ihre Fortschritte in der Runde der letzten 16. Alle Infos im Live-Ticker.

  • Am Mittwoch gibt es ein Debakel von historischen Proportionen für die DFB-Auswahl. Schweden schlägt Mexiko und ist Gruppensieger, wegen des deutschen Bankrotts sind die Mittelamerikaner in der zweiten Runde.
  • Zum sechsten Mal verabschiedet sich der amtierende Weltmeister von der Gruppenphase. Nach dem Ausscheiden aus der deutschen Mannschaft stellt sich die Frage nach der Zukunft von Bundestrainer Löw mehr denn je.
  • Ab 20 Uhr wird in Gruppe E entschieden, wer ins Achtelfinale kommt. Serbien triumphiert gegen Brasilien, die Schweiz muss sich mit der bereits ausgeschiedenen Mannschaft aus Costa Rica auseinandersetzen.
  • Alle Highlights des Dienstag zum Lesen im Ticker.

>>> Ticker-Update <<<

WM 201
8 im Live-Ticker: Serbien – Brasilien -: – (- :-), in Moskau

Serbien: 1 Stojkovic – 11 Kolarov, 15 Milenkovic, 13 Veljkovic, 2 Rukavina – 20 Milinkovic-Savic, 21 Matic – 17 Kostic, 22 Ljajic, 10 Tadic – 9 Mitrovic

Brasilien: 1 Becker – 12 Marcelo, 3 Miranda, 2 Thiago Silva, 22 Fagner – 5 Casemiro, 15 Paulinho – 10 Neymar, 11 Coutinho, 19 Willian – 9 Gabriel Jesus [19659009] Tore:

19.15: Ganz zu schweigen: Die nächsten zwei Spiele folgen bald! Die Schweizer Nationalmannschaft muss kurzfristig auf Costa Rica auf den Hoffenheim Steven Zuber verzichten. Der 26-jährige Mittelfeldspieler fällt krank aus, wie die Nationalmannschaft am Mittwoch mitteilte. Für Zuber wechselt der Schalker Breel Embolo in die Startelf. Vor dem Spiel gegen die Lateinamerikaner in Nischni Nowgorod stehen die Konföderierten in der Gruppe E hinter Brasilien, das gleichzeitig gegen Serbien spielt. Die Schweizer werden in der letzten Runde ins Achtelfinale einziehen.

19.08:

Englands Trainer Gareth Southgate hat bei der WM nicht mit dem vorzeitigen Ausscheiden der deutschen Mannschaft gerechnet. "Ich bin schon überrascht. Wir haben Deutschland beim Confed Cup letztes Jahr mit einer sehr jungen Mannschaft gesehen. Sie waren sehr gut und haben das Turnier gewonnen. Und hier waren sie auch Favoriten", sagte Southgate am Mittwoch in Kalingrad nur wenige Minuten später Der Titelverteidiger schlug Südkorea mit 2: 0.

Laut Southgate zeigen die Probleme der großen Nationen auch die hohe Qualität aller Mannschaften im Finale Russland. "Man hat keine Garantien, man kann sich nicht zurücklehnen. Ein Tor, eine Entscheidung kann alles verändern. Das haben wir gestern auch in Argentinien gesehen", sagte der englische Trainer.

18:58: Nicht zum ersten Mal wurde der Weltmeister in der Vorrunde der WM ausgeschieden. In der Geschichte der Endrunde musste der Titelverteidiger nach der Gruppenphase sechs Mal nach Hause fahren. Zweimal traf es Italien (1950 und 2010), einmal Brasilien (1966), Frankreich (2002), Spanien (2014) und jetzt Deutschland. In den letzten fünf Turnieren war Brasilien 2006 (Viertelfinale) der einzige Titelverteidiger, der es in die Ko-Runde schaffte.

18:49: Welche Teams sind noch im Rennen? die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018? Und welche Teams sind schon weg? Hier ist der detaillierte Überblick!

18.45 Uhr: Vorrunde bei der WM 2018? Hier sind Reaktionen aus dem deutschen Fancamp:

18.35 Uhr: Nach dem DFB-Einsatz bei der WM 2018 stellt sich natürlich die Frage, ob Trainer Joachim Löw seinen Job weiterhin ausüben wird. Alle Informationen über seine Zukunft finden Sie hier.

18:31 Uhr: Übrigens hat der Mexikaner Jesus Gallardo im Achtelfinale die schnellste gelbe Karte in der WM-Geschichte gesehen. Schiedsrichter Nestor Pitana (Argentinien) erzielte die erste Warnung nach 15 Sekunden, nachdem der 23-jährige Gallardo Ola Toivonen aus Schweden im Luftduell eliminiert hatte. Zuvor hatte der Russe Sergei Gorlukovich, der 1994 nach 54 Sekunden die Gelbe Karte genommen hatte, den schmeichelhaften Rekord aufgestellt.

18:24: Eine detaillierte Zusammenfassung des Spiels zwischen Mexiko und Schweden findet sich im Spielbericht.

18.08 Uhr: Was für ein furioser letzter Gruppenspieltag mit einem leider schlechten Ende für die deutsche Auswahl. FIFA gratuliert zwei Gewinnern auf dem Weg nach vorne:

WM 2018 im Live-Ticker: Mexiko – Schweden 0: 3 ( 0: 0), in Jekaterinburg

Mexiko: 13 Ochoa – 23 Gallardo (65. Fabian), 15 Moreno, 3 Salcedo, 21. Alvarez – 18 Guardado (75. Corona), 16 Herrera, 7 Layun (89. Peralta) , – 22 Lozano, 11 Vela, 14 Hernandez

Schweden: 1 Olsen – 2 Lustig, 3 Lindelöf, 4 Granqvist, 6 Augustinsson – 17 Claesson, 7 Larsson (57 Svensson), 8 Ekdal (80. Hiljemark), 10 Forsberg – 9 Berg (66 Thelin), 20 Toivonen

Tore: 0: 1 Augustinsson (50.), 0: 2 Granqvist (62./FE), 0: 3 Alvarez (74./ET)

Closure! Was für ein Output in dieser Gruppe. Wer hätte gedacht, dass beide Mannschaften dieses Duells das Ticket für das Achtelfinale lösen würden? Die Skandinavier verdienen es schließlich, zu gewinnen. Mexiko, das in der Zwischenzeit vorzeitige Austerität droht, ist in der Runde der letzten 16. Im Parallelspiel gab es ein historisches Debakel für die DFB-Auswahl.

Mit einem 3: 0-Sieg gegen Mexiko setzte sich Schweden am Finaltag der Gruppe F gegen den Sieger durch. An zweiter Stelle: Mexiko.

© ​​AFP / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

90. + 4 Minuten: Die Mexikaner jubeln, denn im Spiel Deutschland gegen Deutschland. Südkorea ist ein Ziel gefallen. Jetzt sieht es schlecht für Deutschland aus. Dieses Spiel ist vorbei, Schweden ist definitiv Gruppensieger!

90. Minute: Die Nachspielzeit hat begonnen. Es scheint nicht, als würde hier etwas passieren. Die Augen sind jetzt hauptsächlich im Parallelspiel, Deutschland gewinnt immer noch, wenn Mexiko draußen ist.

86. Minute: Die Mexikaner wollen, aber die Mittel fehlen. Schwedens Abwehr ist stärker als im Spiel gegen Deutschland und lässt nicht viel zu. Jetzt gibt es einen Freistoß außerhalb der Box … daneben.

81. Minute: Wahnsinn Das hätte das Ziel für Mexiko sein sollen. Doch nach einer scharfen Flanke von links von Hernandez verfehlen zwei Grün-Weiße in der Mitte das erste Tor des Mexikaners im Spiel.

77. Minute: Ein Haar aus dem Schneider . Das hätte es aus mexikanischer Sicht wieder spannend gemacht.

75. Minute: TOR! Das war wohl die Entscheidung, wer das Feld als Sieger verlässt. Der jüngste Mexikaner Alvarez wird nun von einem Eigentor unterminiert.

74. Minute: Mexiko hat die Ernsthaftigkeit der Situation nach einer betäubt Zwischenzeit erkannt und will offenbar das Tor erzielen. Der Gegner aus Schweden kann sich wieder verstärkt seinen Gegenambitionen widmen.

70. Spielminute: Bleibt es bei dieser Punktzahl und Deutschland gelingt kein Sieg, ist die DFB-Auswahl draußen! Sollte Mexiko noch ein Tor erzielen, müsste das DFB-Team mindestens zwei Tore erzielen. Was für eine Spannung. Chicharito führt direkt über dem Schwedentor ein Kreuz an.

66. Minute: Jetzt sind die Mexikaner gefordert. Bei der nächsten Angriffswelle rollt Stürmer Berg einen Ellenbogen und rennt zur Seitenlinie. Für den Ex-HSVer geht es nicht weiter, er muss raus und wird von Thelin abgelöst.

62. Minute: Tor! 2: 0 für Schweden! Kapitän Granqvist übernimmt die Verantwortung und knallt das Leder in die linke Ecke! Wenn es so bleibt und Deutschland punkten kann, wären die bisher überzeugenden Mexikaner tatsächlich eliminiert worden.

Der Schwede Augustinsson trifft Mexiko und lässt Fußball Deutschland um Fortschritt fürchten.

© ​​AFP / HECTOR RETAMAL

61. Minute: Die Mexikaner zeigen immer wieder Löcher in der Abwehr, die in den ersten Spielen nicht sichtbar waren! Marcus Berg stürmt in den Strafraum, Moreno bringt ihn runter. Und es gibt Strafen …

59. Minute: Schweden muss sich verletzungsbedingt ändern. Mittelfeldspieler Larsson krümmt sich vor Schmerzen, kann nicht weitermachen und wird von Svensson ersetzt.

54. Minute: Und wieder Schweden! Augustinsson versucht es erneut, aber diesmal landet der Schuss knapp über dem Tor.

53. Minute: Die Schweden können fast wieder auffüllen, aber Forsbergs Finish, gut vorbereitet von Toivonen, landet über dem Tor der Mexikaner.

51. Minute: ZUG! Die Mexikaner starten in der zweiten Hälfte besser, doch es klingelt. Berg steuert den Ball scheinbar zufällig auf seinen Kollegen Augustinsson und der Ball flattert sanft in die Box. 1: 0 für die Schweden …

46. Minute: Weiter in Jekaterinburg!

Halftime-Fazit: In der Gruppe F noch offen! Während Deutschland gegen Südkorea kämpft, standen die Schweden kurz vor Mexiko. Gegen Mitte der ersten Halbzeit erschienen dann auch die Mittelamerikaner gefährlich vor den Skandinaviern. Tor. Im Moment wäre Mexiko Gruppensieger, Schweden raus. Wir freuen uns auf das Wiederhören …

45. Minute + 3: Halbzeit!

45. Minute + 2: Schweden hat die große Gegenoption. Aber wieder hat Marcus Berg kein Glück und trifft nur das Außennetz.

Die Schweden starteten in Ekaterinburg stark, jetzt agieren die Mexikaner gleichberechtigt.

© ​​AFP / JORGE GUERRERO

44. Minute: Mexiko hat in dieser Phase das Zepter übernommen. Bislang macht Olsen im Tor der Nordeuropäer jedoch keine Neigung, Schwäche zu zeigen. Die Gegentaktik der Schweden verliert die Gefahr aus den Augen.

39. Minute: Guter Angriff der Mexikaner! Der agile Vela hat ein weiteres gutes Tor auf der rechten Seite, als er von rechts in den Strafraum einsteigt und den Ball in Richtung Schweden trifft. Der scharfe Schuss endet jedoch etwa zwei Meter über dem Querbalken.

35. Minute: Mexiko hat sich aus der Drangphase der Schweden befreit und sucht seinen Weg nach vorne. Aber die Schweden bleiben beim Gegenangriff gefährlich. Auffällig: Der Leipziger Emil Forsberg zeigt heute eine ansprechende Leistung.

31. Minute: Und die Ecke hat alles. Es springt die nächste Gelegenheit für das Gelb-Blau, in Form eines abgefälschten Torschusses. Aber wieder ist Ochoa da.

29. Minute: Die Entscheidung ist Ecke statt Strafe! Du musst sagen, das hätte anders sein können. Wieder ein Fall, der polarisierende Debatten auslösen wird …

27. Minute: Schweden ist derzeit wieder leicht übergewichtig. Es wird Handball gefordert, weil "Chicharito" den Ball mit seinem Arm und im Strafraum berührt hat. Jetzt gibt es den Videobeweis …

20. Spielminute: Und auf der anderen Seite gibt es die nächste Chance von Stürmer Berg, der den Ball aber über die Box schießt. Wir sehen hier wirklich ein rasantes Duell mit gut platzierten Angriffsreihen. Hätten wir das erwartet?

17. Minute: Jetzt hat Mexiko seine erste große Chance! Die schwedische Abwehr ist nur zögerlich, Deutschland-Schrecken Lozano passt den Ball an Vela – der US-aktive Angreifer jagt den Ball etwa zehn Zentimeter nach links. Das war die beste Chance des Spiels bisher!

Nicht einmal eine Minute gespielt, da ist schon die erste gelbe Karte.

© ​​AFP / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

12. Minute: Eine weitere Chance für Schweden! Nach einer Ecke kommt der Ex-Hamburger Berg im Strafraum zum Ball und versucht es durch Zurückwerfen. Der Ball fliegt nur wenige Zentimeter hinter dem Tor der Mexikaner.

9. Minute: Die Mannschaft aus Mittelamerika ist jetzt etwas stärker und findet ihren Teil im Spiel. Ein gefährlicher Zielansatz konnte jedoch von Mexiko noch nicht erarbeitet werden.

5. Minute: Schweden gibt in der Anfangsphase den Ton an. Nachdem Mexikos Torhüter Ochoa den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand berührt, schlägt Forsberg den Ball auf das Tor – aber zu fehl am Platz.

2. Minute: Erste harte Situation für die Mexikaner, als die Schweden von links in den Strafraum eindringen. In den Ständern sind die Lüfterlager gut gelaunt und singen.

1. Minute: Das wird hart. Gallardo räumt Toivonen nach ein paar Sekunden auf.

16.00 Uhr: Das Spiel läuft! Mexiko konnte die Gruppenphase einer Weltmeisterschaft erstmals mit drei Siegen abschließen.

Great Sombreros – Gute Laune: Es muss viel passieren, dass Mexiko noch im letzten Achtelfinale ist.

© ​​AFP / HECTOR RETAMAL

15:58: Die Standortauswahl ! Die Kapitäne Guardado und Granqvist sind bereit. In wenigen Sekunden ertönt der Anpfiff. Schweden in 4-4-2, Mexiko agiert (wahrscheinlich überwiegend) mit drei Tipps.

15.42 : Im Spiel Frankreich gegen Dänemark wurde nicht viel geboten. Das 0: 0 waren die beiden europäischen Mannschaften in der zweiten Runde. Aber ein weiblicher Fan hat neben der verspielten Tristesse viel Aufsehen erregt und manchmal die Herzen der männlichen Fußballfans höher schlagen lassen …

15.30: Nicht mehr lange und es beginnt mit der Entscheidung in Gruppe F. Während einige das WM-Spiel in den Biergärten bequem verfolgen können, müssen andere arbeiten. Die Feuerwehr aus Freising nördlich von München hat sich deshalb bestimmte Regeln gesetzt.

15:06: Eine traurige Geschichte ist am Rande des Treffens in Jekaterinburg bekannt. Der Mexikaner Gilberto Martínez und seine Familie hatten eine Reise nach Russland für die WM geplant, doch einige Wochen vor Beginn des Turniers starb seine 42-jährige Frau, seine sechsjährige Tochter und sein zwei Jahre alter Bruder in einem Autounfall in den USA. Martínez suchte psychologische Hilfe und beschloss, den WM-Traum für seine Familie zu verwirklichen. Bei jedem Spiel der Mexikaner hat der 41-Jährige die Fan-IDs seiner Verwandten und ein T-Shirt. VERO, DIEGO, MIA steht in Großbuchstaben drauf und: "SIEMPRE CONMIGO" – "IMMER BEI MIR". Auch der Frankfurter Marco Fabian hat einen emotionalen Tweet geschrieben.

Es ist geschafft: Vor dem Duell zwischen Mexiko und Schweden kommen die Fans manchmal in Kontakt.

© ​​AFP / JORGE GUERRERO

14:49: Die Aufstellungen sind da! Mexiko beginnt mit dir. ein. mit den beiden Ex-Leverkusen Javier Hernandez und Andres Guardado. Wie gewohnt zieht der Forsberg aus Leipzig die Fäden im Mittelfeld.

14.37 Uhr: In weniger als 1 1/2 Stunden in der deutschen Gruppe F findet der Anstoß zum dritten Spieltag statt. Wie sieht man das Spiel live im Fernsehen? Hier sind die notwendigen Informationen von tz.de *. Wir werden Sie über das Parallelspiel zwischen Mexiko und Schweden im Ticker 2018 auf dem Laufenden halten!

14:28: Obwohl sie erst zwei Jahre alt ist, ist die kleine Lauren im deutschen Trikot (und mit Schal vom 1. FC Köln) im Wohnzimmer und kann schon alle Namen deutscher Nationalspieler aufsagen. Zugegeben, meinst du nicht? Überzeugen Sie sich selbst:

14:11: Wer kann heute für die DFB-Elf laufen? Wenn es um einen Ex-Nationalspieler Cacau geht, sollten die deutschen Farben gegen Südkorea folgende Spieler repräsentieren.

13:54: Christoph Kramer hat als ZDF-Experte viele Herzen erobert. Heute ist jedoch sein letzter Arbeitstag beim öffentlich-rechtlichen Sender. Der Grund dafür ist durchaus logisch – schließlich ist Weltmeister Kramer ein besonderer Experte.

13:42: Bei der Weltmeisterschaft wurde Leon Goretzka noch nicht benutzt. Bei seinem neuen Klub Bayern München sollte das in der neuen Saison anders sein. In jedem Fall hat Goretzka bereits eine Kriegserklärung abgeschafft.

13:28: Ein großes Thema bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland sind Handballspiele. Trotz Videobeweis konnte dieses Problem bis jetzt nicht gelöst werden.

Die Regel ist einerseits klar, andererseits aber auch nicht. Also gab es Strafen für vergleichbaren Handball und nichts. Eine Lösung für dieses Problem scheint jedoch nicht in Sicht zu sein.

13:12: Ein tragischer Zwischenfall nach dem Spiel zwischen Ägypten und Saudi-Arabien hat die Fußballwelt erschüttert. Der ägyptische TV-Experte und Ex-Profi Abdel Rahim Mohamed, der das Spiel analysieren sollte, fühlte sich nicht wohl und starb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Er soll sich über stechende Schmerzen in seiner Brust beschwert haben. Verschiedene Medien berichten von einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt als Todesursache.

12:57 pm: Bisher hat der DFB-Kader Mexiko und Schweden in Weiß getroffen. Heute werden die grünen Trikots zum ersten Mal gegen Südkorea eingesetzt.

Grün ist bekanntlich die Farbe der Hoffnung – und hat uns öfter Glück gebracht. 1954 im Halbfinale gegen Österreich (6: 1), 3: 1 gegen England bei der Europameisterschaft 1972 und im Elfmeterschießen im legendären Halbfinale bei der WM 1990 gegen England – immer war Deutschland grün, gewann und endlich den Titel gewonnen! Wenn das kein gutes Omen ist.

Aber der wahre Grund für die grünen Trikots ist anders.

12.29 Uhr: Hund, Katze, Oktopus, Schwein oder Robbe – da gibt es fast kein Tier, das Oracle noch nicht bei dieser Weltmeisterschaft gespielt hat. Radio Fritz hat nun eine andere Art von Orakel entwickelt, die es so oft nicht gab. Lustige Idee!

Auch Elli, unser KaT Zorakel, hat Deutschland gegen Südkorea getippt. Gegen Schweden hatte unsere Lieblingskatze wieder Recht – gegen Südkorea hat sie die richtige Nase?

12.05 Uhr: Der Job der WM 2018 hatte gestern definitiv zwei Männer, die in der Box von Diego Maradona saßen. Sie mussten den Weltmeister von 1986 schützen – aber nicht vor aufdringlichen Fans. Kein Witz: Die beiden Männer mussten Maradona festhalten!

11:41: Die deutsche Nationalmannschaft wird vor dem Spiel in Südkorea prominent unterstützt. Sophia Thomalla zeigt dem Feind heute, wie er nach dem Spiel nach Hause kommt.

11.30 Uhr: Willkommen im World Cup Ticker am Mittwoch. Sie können den Ticker von Dienstag hier finden.

WM 2018 im Live-Ticker: Was ist am Dienstag passiert?

Am Dienstag waren die nächsten Karten für das Achtelfinale bei der Fußball-Weltmeisterschaft vorgesehen. Am Nachmittag kamen die letzten Spiele der Gruppe C am Nachmittag an. Frankreich hatte sich bereits mit zwei Siegen für die nächste Runde qualifiziert, Peru war bereits ausgeschieden. Australien und Dänemark kämpften im Distanzduell um die zweite Runde des Achtelfinales.

Die Socceroos aus Down Under hatten die vermeintlich leichtere Aufgabe gegen Peru, doch die Südamerikaner wollten sich von der FIFA-Weltmeisterschaft verabschieden – und das taten sie auch. Die Sprengung von Andre Carrillo (18.) und Paolo Guerrero (50.) sah La Blanquirroja gewann mit einem sehr verdienten 2: 0-Sieg und erzielte nicht nur seinen ersten WM-Erfolg seit 1978, sondern auch Australien. Zwischen Frankreich und Dänemark wurde das unattraktivste Spiel dieser Weltmeisterschaft entwickelt. Kein Wunder, das torlose Unentschieden brachte Frankreich den Gruppensieg und Dänemark für die Qualifikation für die Ko-Runde.

Am Ende hatten die Fans dann einen echten Krimi in der Gruppe D, bei dem nur Kroatien für das Achtelfinale qualifiziert war. Mehrmals wurde die Klassifizierung der Tabelle vertauscht. Am Ende durfte sich aber dennoch der Argentinier freuen, der beim 2: 1 gegen Nigeria spät gewann und damit in die zweite Runde einstieg. Es gab auch ein wenig Hilfe von Kroatiens B-Elf, der Island aus der WM schoss.

Das ist Erleichterung und pure Freude: Argentinien feiert am Dienstagabend den Sieger.

© ​​dpa / Cezaro De Luca

WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite

Sie möchten einen Überblick über alle Ergebnisse und Gruppenkonstellationen während der WM 2018 in Russland? In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zu Ablauf, Terminen, Ergebnissen, Gruppen und Kurzporträts der Veranstaltungsorte. Der Spielplan steht auch zum Download unter tz.de * zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir für Sie alle wichtigen Informationen zu den Stadien der Fußballweltmeisterschaft 2018 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen einen Überblick über alle Sendetermine während der WM und sagen Ihnen, wo und welches Spiel ausgestrahlt wird. Finde heraus, welche Spieler in Russland für das DFB-Team arbeiten. Sie können auch die neuesten Nachrichten auf unserer thematischen Seite der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland lesen.

fw

* tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Editorial Network


Source link