قالب وردپرس درنا توس
Home / International / 20 Minuten – Neues Waffenarsenal beim Raketenhändler entdeckt

20 Minuten – Neues Waffenarsenal beim Raketenhändler entdeckt



Im Rahmen der "Matra" -Operation in Italien beschlagnahmte die Anti-Terror-Einheit von Turin bei einer neuen Durchsuchung im Haus des Rechtsextremisten F. D. B. * (60) weitere Waffen. Während der Razzia wurden unter anderem ein Sturmgewehr SIG550, eine Machete, ein Compoundbogen mit 13 Pfeilen, eine Pistole, ein Stativ für ein Maschinengewehr, eine Armbrust, eine Schachtel mit elf Bomben und Handgranaten, Mörser und Munition verschiedener Kaliber gesichert Andere.

Im illegalen Arsenal fanden Beamte ein zwischen den Regalen verstecktes gerahmtes Bild des Diktators Benito Mussolini sowie 34 DVDs mit dem Titel "Hitler und das Dritte Reich" und Dutzende von Videobändern mit Dokumentarfilmen über die Sowjetunion.

Das FBI untersucht dies ebenfalls.

Wie von "Corriere della Sera" berichtet, hat die US-Bundespolizei nun auch Untersuchungen des FBI eingeleitet. Im Visier der Ermittler stehen neben FDB der 51

-jährige Italiener FB * und der 42-jährige Schweizer AM *. Das Trio soll versucht haben, eine Luft-Luft-Rakete vom Typ Matra S530 zu verkaufen die katarische Armee auf dem Schwarzmarkt.

Untersuchungen der "WOZ" belegen, dass der Tessiner AM von 2010 bis 2013 für das Bundeswaffenunternehmen Ruag tätig war. Im Jahr 2016 gründete M. ein Unternehmen in Bissone (TI). Nach der Insolvenz eröffnete der Mann zwei Jahre später ein Geschäft in Chiasso. Laut Handelsregister ist das Unternehmen im Bereich "Verkauf, Vermietung, Verwaltung und Vermittlung im Bereich der Luftfahrtmechanik" tätig.

* Die Namen der Herausgeber bekannt

In Italien wegen Rakete verhaftete Schweizer

(kle)


Source link