قالب وردپرس درنا توس
Home / Schweiz / 20 Minuten – Nur der Hund des Fahrers ist unversehrt davongekommen

20 Minuten – Nur der Hund des Fahrers ist unversehrt davongekommen



Am Samstagnachmittag war ein 57-jähriger Mann im Kanton Freiburg auf der Autobahn unterwegs. Im Auto saß der Hund des Fahrers. Auf dem Höhepunkt von Bussy FR ereignete sich der Unfall: Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto. Dies, weil er am Steuer eingeschlafen war, wie die Polizei vermutete.

Hund stürzte auf der Autobahn

Wegen des Mikroschlafes kollidierte das Auto mit der Leitplanke und geriet so ins Schleudern. Der Aufprall brachte das Auto vorbei; Dieser stürzte über die Sicherheitsbarriere und blieb abseits der Straße stehen.

Der Hund des Fahrers stieg aus dem Auto und startete sofort. Später wurde der vierbeinige Freund von Dritten unverletzt aufgefunden. In der Zwischenzeit musste sein Meister im Krankenhaus behandelt werden. Im Gegensatz zum Hund wurde der Mann bei dem Unfall verletzt.

Führerscheinentzug

Die Freiburger Kantonspolizei hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. Dem Fahrer wurde die Fahrkarte vorübergehend entzogen. Der Straßenabschnitt musste wegen der stark beschädigten Leitplanke saniert werden.

(MES)


Source link