قالب وردپرس درنا توس
Home / Unterhaltung / 25 Jahre Freunde: Was ist aus den Schauspielern geworden?

25 Jahre Freunde: Was ist aus den Schauspielern geworden?



Am 22. September 1994 wurde Fernsehgeschichte geschrieben: Die erste "Friends" -Episode flimmerte über die amerikanischen Bildschirme und ließ die New Yorker Clique um Rachel (Jennifer Aniston), Ross (David Schwimmer), Monica (Courteney Cox), Chandler (Matthew Perry), Joey (Matt LeBlanc) und Phoebe (Lisa Kudrow) sind über Nacht weltberühmt. Laut der New York Times soll Netflix unglaubliche 100 Millionen Euro für die Übertragungsrechte bezahlt haben. Seit 2018 kann die Sitcom dort gestreamt werden. Und obwohl "Friends" einer der besten Rennfahrer auf Netflix ist, fehlt derzeit der größte Erfolg der jüngeren Generation. Die Hamburger Medienforscherin Joan Kristin Bleicher erklärt laut "Bluewin" den Grund: "Rückblickend löst die Serie zwar nostalgische Gefühle aus, aber der aktuelle Lebensstil trifft sie nicht mehr." Freunde ist nicht mehr aktuell. Vor allem die queere Community konnte mit einigen anti-schwulen Ausdrücken in der Serie nichts anfangen.

Vor einem Vierteljahrhundert begannen "Friends" in den USA. Schließlich haben die Hauptdarsteller eine Million US-Dollar pro Folge eingesackt. Ein guter Grund, die Schauspieler auf die Probe zu stellen.

Jennifer Aniston alias Rachel Green

Sie war der Star der Serie: Die bekannteste Serienschauspielerin, die "Friends" produziert hat, ist Jennifer Aniston (50). Als Rachel Green die Kalifornierin im Herzen des Publikums spielte und dank ihres legendären Haarschnitts zur Stilikone der 90er Jahre wurde. Es war nicht bis später, dass die Schauspielerin hasste, dass sie ihre Frisur in der Show hasste.

Die Liste der Filme und Serien, in denen Aniston gearbeitet hat, ist lang. Auch als Regisseurin und Produzentin hat sich die 50-Jährige einen Namen gemacht. Im Jahr 2012 wurde sie mit einem Stern auf dem Walk of Fame geehrt.

Privat war sie fünf Jahre mit dem Hollywoodstar Brad Pitt (55) verheiratet. Nach der Scheidung freute sich Aniston über Justin Theroux (48), mit dem sie bis 2017 zwei Jahre lang verheiratet war. Heute ist sie ledig und strahlt immer noch jugendlich und selbstbewusst auf dem roten Teppich aus.

David Schwimmer alias Ross Geller

In "Friends" ahmte er die Beharrlichkeit von Rachel und Monicas Bruder nach: Ross Geller wurde als David Schwimmer (52) bekannt. Nachdem seine Karriere etwas ins Stocken geraten war, lief sie 2016 mit seiner Rolle in der Serie "The People vs. OJ Simpson: American Crime Story" wieder auf. Er sorgte für Aufsehen, als er als Anwalt Rob Kardashian, Vater von Kim, Kourtney, gesehen wurde und Khloé Kardashian, der am Mordprozess gegen OJ Simpson beteiligt ist. Auch auf dem Regiestuhl saßen in den letzten Jahren immer wieder Schwimmer.

Von 2010 bis 2017 war der Schauspieler mit dem britischen Fotografen verheiratet Zoe Buckman (34). Die beiden haben eine Tochter.

Courteney Cox aka Monica Geller

Neben Aniston – die beiden sind gute Freunde und Aniston ist die Patin von Cox Tochter – Courteney Cox (55) Die größten TV-Erfolge feierte sie. Von 2009 bis 2015 übernahm sie eine Hauptrolle in "Cougar Town", und sie spielte auch in einer Reihe von Filmen, darunter "Scream Scream!" oder "Scream 3."

Nach der Scheidung Cox vom Schauspielkollegen David Arquette (48) verliebte sich der Mimin in den irischen Musiker Johnny McDaid (43). Die beiden waren verlobt, lösten aber das Bündnis wieder auf. Heute soll ihre Beziehung wieder besser laufen.

Mit zunehmendem Alter war Cox nicht immer sehr klar. Sie fiel für eine Weile eine wahre Schönheitswahn. In einem Interview räumte sie ein: „Ich habe versucht, mit dem Altern Schritt zu halten und ihm hinterherzujagen. Aber damit kannst du nicht Schritt halten.“ Aufgrund ungünstiger Schönheitsbehandlungen war Cox manchmal schwer zu erkennen. Heute ist das meiste Neurotoxin abgebaut und der 55-Jährige sieht wieder besser aus.

Matthew Perry alias Chandler Bing

Mit seinen sarkastischen Kommentaren ging Matthew Perry (50), der mit Kanadas aktuellem Premierminister Justin Trudeau (47) zusammenfällt, in die Schule. Nach den "Friends" -Eus blieben für den Schauspieler weitere TV-Erfolge. Wenn Sie sich heute Bilder von Perry ansehen, sieht der frühere Serienstern blass und aufgedunsen aus. Immer wieder sorgen sich Fans um solche Bilder des 50-Jährigen, denn in der Vergangenheit hatte Perry mit einer Alkohol- und Tablettensucht zu kämpfen.

Nach einem schweren Unfall während der Dreharbeiten zum Film "Narrenrausch – Herz über Kopf" musste der "Freunde" -Stern an der Bauchspeicheldrüse operiert werden. Die folgenden starken Schmerzen waren Perry zu viel: Er griff zu Alkohol und Schmerzmittel. Mit mehreren Reha-Aufenthalten zwischen 1997 und 2011 forderte er seine Sucht heraus. Heute ist Perry sauber und engagiert sich für Menschen mit Suchtproblemen.

In den letzten Jahren hat Perry wieder Karriere gemacht: 2017 war er in der Serie "The Kennedys: After Camelot" und 2009 in "17 Again" zu sehen.

Matt LeBlanc alias Joey Tribbiani

Matt LeBlanc (52) taucht heute ungewöhnlich grau auf. Der Frauenheld der Serie, der ein bisschen ungewöhnlich war, aber mit seinen billigen Start-ups jede Menge Frauen machte, hat bis heute seinen Charme nicht verloren.

Die Rolle von Joey Tribbiani bekam einen eigenen Ableger. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer: Nach zwei Spielzeiten wurde "Joey" wieder eingestellt. Für den heutigen 52-Jährigen ging trotz Hollywoods "Friends" der große Durchbruch in Hollywood zu Ende. Seit 2016 ist er Co-Moderator des TV-Magazins "Top Gear" und spielt seit demselben Jahr die Hauptrolle in der US-Serie "Man with a Plan".

Lisa Kudrow alias Phoebe Buffay

In der Serie porträtierte sie die verrückte, aber liebenswerte Masseuse Phoebe – und Lisa Kudrow (56) blieb in den Augen ihrer Fans immer so. Und das, obwohl die Mimin eine großartige Karriere feierten. An über 30 Fernseh- und Kinoproduktionen hat Kudrow bis heute teilgenommen. Parallel zu Friends spielte sie Phoebes Zwillingsschwester Ursula in "Crazy for You". Sie wurde mehrfach für den Emmy und einmal für den Golden Globe nominiert.

Kudrow spielt auch privat: Seit 1995 ist die Schauspielerin mit dem französischen Werbefachmann Michel Stern verheiratet. Die beiden haben einen Sohn.

James Michael Tyler alias Gunther

Nur weil er der einzige war, der wusste, wie man eine Espressomaschine benutzt, bekam James Michael Tyler (57) die Rolle des "Central Perk" Barista Gunther. Obwohl er nicht zu den Hauptfiguren gehörte, spielte Tyler dennoch eine wichtige Rolle. Sein unverwechselbares blondes Haar, das er zehn Jahre lang färben musste, und seine unwiderrufliche Liebe zu Rachel waren seine Markenzeichen. Gunther kam in allen zehn Spielzeiten und unter den sechs Freunden wurde es zu einem Running Gag, dass Gunther immer da war, aber keiner von ihnen wusste mehr Bescheid.

Leider gab es nach "Friends" nicht viel für Tyler. Aber der 57-Jährige hat damit kein Problem, er mag es, dass er für immer der Gunter der "Freunde" bleiben wird. Zum 15-jährigen Jubiläum von "Friends" 2009 eröffnete Tyler für zwei Wochen sogar eine Replik des Cafés "Central Perk" in London.

Ben Geller alias Cole Sprouse

Ben Geller war Ross & # 39; Sohn aus seiner ersten Ehe mit Carol Willick, der in der ersten Staffel geboren wurde. Der Kleine wuchs mit seiner Mutter und ihrer Partnerin Susan auf. Ross kümmerte sich gelegentlich um seinen Sohn.

Während die Charaktere der dritten bis fünften Staffel von Charles Thomas Allen und seinem Zwillingsbruder John Christopher Allen gespielt wurden, schlüpfte Cole Sprouse (27) in die Rolle von Ben. Der damals noch junge Cole verfolgte die große Karriere: Bereits zuvor spielte er neben seinem Zwillingsbruder Dylan (27) an der Seite von Adam Sandler (53) in «Big Daddy». Danach bekamen die beiden Geschwister ihre eigene Disney-Show – "Hotel Zack & Cody". Seit 2017 spielt Sprouse die Rolle des Jughead in "Riverdale" und war kürzlich in dem Film "Three steps to you" zu sehen.

Kapuzineraffe Katie aka Marcel

Wer erinnert sich an den kleinen, pelzigen Freund von Ross, der auf den Namen Marcel gehört hat? Genau, der kleine Kapuzineraffe, der in "Friends" einen kurzen Auftritt hatte. Gute Nachricht: Marcel ist eigentlich weiblich, hört auf den Namen Katie und lebt. Noch bessere Nachrichten: Katie ist heute noch im Geschäft, der Affe soll in der Comic-Adaption "Y: The Last Man" eine Rolle spielen.

Matt LeBlanc, der Joey spielte, sagte Jimmy Kimmel (51) in einem Interview, dass David Schwimmer aka Ross keinen Spaß mit Affen hatte: «Ich mochte den Affen! Schwitzen Sie nicht so viel. Er war derjenige, der am meisten mit ihm arbeiten musste, und er sagte immer: "Schon wieder dieser Affe?" "

Wie gut kennst du die" Freunde "wirklich? Teste dein Wissen im großen Quiz!


Source link