Home / Schweiz / Hohe Beteiligung bei Waffenrückgabe-Aktion in Graubünden

Hohe Beteiligung bei Waffenrückgabe-Aktion in Graubünden



Hohe Beteiligung bei Waffenrückgabe-Aktion in Graubünden

Am Samstag haben die Polizeiposten der Kantonspolizei Graubünden in einer konzentrierten Aktion Waffen und Munition entgegengenommen. Insgesamt nutzten 167 Personen diese Möglichkeit, um Waffen und Munition kostenlos abzugeben.

Wie es in einer Mitteilung vom Sonntag heisst, wurden 190 Waffen und sehr viel Munition freiwillig abgegeben. Bei den zurückgegebenen Waffen handelt es sich um 112 Ordonanzwaffen, hauptsächlich Karabiner und Sturmgewehre, 49 Jagdwaffen und Sportgewehre sowie 14 Faustfeuerwaffen.

Weiter nahm die Kantonspolizei Graubünden drei Druckluftwaffen und 1

2 Stichwaffen entgegen.

Obwohl die Abgabe von Waffen und Munition über das gesamte Jahr hinweg zu den Schalteröffnungszeiten auf jedem Polizeiposten möglich ist ist, plant die Kantonspolizei erneut eine solche, organisierte Rückgabeaktion. Diese soll voraussichtlich in drei Jahren stattfinden. Die Statistik zeigt, dass in einem Jahr mit Aktion rund dreimal so viel Waffen ausgegeben werden, wie in den Zwischenjahren, schreibt die Polizei. (sda)

Polizei sammelt Waffen ein

Als der Kanton Uri 14'000 Kühe notschlachten musste

Abonniere unseren Newsletter

9 (+1) 19659010] Jetzt ist es auch fix: Die Schweiz darf in Zukunft auch Waffen an Bürgerkriegsländer liefern. Schau mal, was in den Kommissionen der Geräte genau festgelegt wurde.

Da steht auch tatsächlich:

watson-User :

Moment, das ist ja irgendwie, wie wenn …

Link zum Artikel


Source link