قالب وردپرس درنا توس
Home / Gesundheit / Stadt Offenbach: Tipps vom Stadtgesundheitsamt: Schutz vor Zecken auf Grünflächen und im Garten

Stadt Offenbach: Tipps vom Stadtgesundheitsamt: Schutz vor Zecken auf Grünflächen und im Garten



Die hessischen Gebiete südlich des Main sind seit einiger Zeit durch Zecken übertragene Zecken gefährdet.

In Offenbach wurden zwischen 2009 und 2011 sieben Fälle von FSME berichtet. Aber nicht nur FSME wird durch Zecken übertragen, eine andere, häufigere Erkrankung ist die Lyme-Borreliose. Das Stadtgesundheitsamt Offenbach informiert über Zecken und die übertragbaren Krankheiten und gibt Tipps zum Schutz.

Was sind Ticks?

Zecken sind Spinnentiere und sind blutsaugende Parasiten. In Deutschland leben verschiedene Arten. Die häufigste Zecke ist der Holzbock (Ixodes ricinus).

Im Gegensatz zu Menschen und Säugetieren entwickeln sich Zecken aus verschiedenen Entwicklungsstadien, von den kleineren Stadien der Jungtiere (Larven und Nymphen) bis hin zu größeren, adulten Zecken (Weibchen und Männchen). Für die weitere Entwicklung ist die Nummer drei wichtig: Drei Blutmahlzeiten bei drei verschiedenen Wirten wie Maus, Katze, Hund oder Mensch sind notwendig. Bei manchen Arten dauert der Prozess sogar Jahre.

Wo treten Ticks auf?

In Deutschland finden sich Zecken in allen Gebieten bis zu einer Höhe von etwa 2.000 Metern in freier Wildbahn (Wald, Sträucher, Wiesen), aber auch in innerstädtischen Gebieten, Parks und Gärten.

Zu welcher Zeit des Jahres sind Ticks aktiv?

Zecken werden ab einer Außentemperatur von etwa 8 Grad Celsius aktiv und stechen vor allem morgens und abends ab. Die eigentliche "Tick Season" ist in den Monaten März bis Oktober.

Wie finden Zecken ihre Mahlzeit?

Die im Gras und auf den Blättern sitzenden Zecken erkennen potentielle Opfer von Erschütterungen, Körperwärme und Düften, wenn Menschen und Tiere an den Zecken vorbeiziehen. So fallen sie nicht von den Bäumen.

Zecken bestimmte Teile des Körpers vor?

Zecken wählen einen günstigen Stachelplatz für Blutsaugen, besonders in Körperbereichen wie Fossa populae, Leistengegend, Achseln oder Haaransatz

Welche Krankheiten werden durch Zecken übertragen?

In Deutschland können Zecken vorwiegend zwei Krankheiten übertragen:

Lyme-Borreliose, eine bakterielle Erkrankung, die mit geeigneten Antibiotika behandelt werden kann.

FSME, Abkürzung für menopausale Enzephalitis, eine Meningitis und Viruserkrankung, ein Impfstoff ist möglich.

Wenn ich eine Zecke an meinem Körper finde, wann und wie soll ich sie entfernen?

Eine noch migrierende Zecke kann leicht von Hand entfernt werden. Die Zecke dagegen kann dem Beißen nicht widerstehen, weil die Zecke Zeit braucht, um durch die Haut zu schneiden.

Eine verstopfte Zecke sollte immer so schnell wie möglich mit einer Pinzette oder einer Zeckenkarte oder Pinzette verwendet werden oder wenn keine dieser Hilfsmittel vorhanden ist, mit den Fingerspitzen entfernt werden. Dazu wird der Zeckenkörper so nah wie möglich an der Haut gehalten, vorsichtig gelockert und langsam von der Einstichstelle weggezogen. Die Zecke darf nicht gequetscht werden, da sonst ihre infektiösen Sekrete in den menschlichen Körper gelangen können. Die Verwendung von "Hausmitteln", wie Öl, Nagellack oder Leim, muss nach Möglichkeit vermieden werden. Desinfizieren Sie die Stachestelle dann mit zB hochprozentigem Alkohol.

Wie kann ich mich vor Zecken schützen?

Zecken gehören zu unseren Präventivimpfungen, die den besten Schutz gegen die FSME-Erkrankung bieten.

Wenn Sie sich im Freien aufhalten, besonders wenn Sie das Unterholz oder eine Wiese bürsten, sollten Sie helle Kleidung tragen (dies erleichtert Ihnen das Auffinden von Zecken auf Ihrer Kleidung). Zusätzlich anti-Zecken abweisende Hautschutzmittel, die Hat begrenzte Wirksamkeit, darf aber auch bei langer Kleidung verwendet werden, die wichtigste Maßnahme darf nicht vergessen werden: Nach einem Outdoor-Aufenthalt werden der ganze Körper und die Kleidung gründlich nach Zecken durchsucht, da die Zecken zB auf dem Heimweg noch weiter wandern

Direkte Sonneneinstrahlung mag Zecken nicht, Menschen, die lieber barfuß und / oder mit kurzen Röcken oder Hosen durch die Wiesen gehen, sollten wissen, dass die meisten Zecken noch immer nach einem geeigneten Fleck suchen Solange sie noch auf der Haut laufen, können sie leicht entfernt werden, bevorzugen jedoch Orte wie die Fossa poplitea, die nur mit einem Helfer oder im Spiegel zu sehen ist, oder die Leiste, wo sie sich befinden h Ide unter den Kleidungsstücken. Die Zecke wird von Menschen nicht wahrgenommen, weil sie eine Narkose hat.

Auch im eigenen Garten können Zecken auftreten, da lebende Tiere wie Mäuse, Igel, Hunde oder Katzen auch von Zecken befallen werden und ein vollständig eingesaugtes Tier die Zecken deshalb an geeigneter Stelle untersuchen muss Zeit und die Zecken sollten entfernt werden, damit die Zecken nicht in den Garten fallen. Zecken mögen es feucht und schattig, daher ist es hilfreich, den Rasen im Garten kurz zu halten.


Source link