قالب وردپرس درنا توس
Home / International / Terror in Sri Lanka: Keine Hinweise auf Schweizer Opfer

Terror in Sri Lanka: Keine Hinweise auf Schweizer Opfer



Bei Angriffen auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka wurden mindestens 185 Menschen getötet. Unter den Opfern befinden sich auch 35 Ausländer. Schweizer gehören nicht zum Rundfunkbereich.

Am Ostersonntag starben bei acht Explosionen in Sri Lanka 185 Menschen, die zumindest teilweise auf Selbstmordattentäter zurückzuführen sind und drei Luxushotels, Stunden später wurden zwei weitere Explosionen gemeldet.

Hunderte von Menschen wurden verletzt. Laut Medienberichten wird die Zahl der Todesopfer von Amerikanern, Briten, Portugiesen und Niederländern verursacht.

Offensichtlich wurden keine Schweizer getötet oder verletzt bei den Anschlägen: Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat bislang keine Hinweise auf Schweizer Opfer, wie die Sprecherin Noémie Charton auf Anfrage b y BLICK hat es erklärt. Die Schweizer Vertretung in Sri Lanka steht in Kontakt mit den lokalen Behörden. (Noo)


Source link