قالب وردپرس درنا توس
Home / Wirtschaft / UPC-Sunrise-Deal auf der Kippe: Grossaktionär ist dagegen

UPC-Sunrise-Deal auf der Kippe: Grossaktionär ist dagegen



Freenet werde auf der ausserordentlichen Sonnenaufgang-Generalversammlung im Herbst gegen die geplante Kapitalerhöhung von 4,1 Milliarden Franken Damit könnte der Deal auf der Kippe stehen.

Freenet hält rund ein Viertel der Sunrise-Aktien. Der Kaufpreis und die zugrunde liegende Unternehmensbewertung für UPC Schweiz sind hoch, insbesondere des angespannten Marktumfeldes, dem die Kabelnetzbranche ausgesetzt ist. Auch die operative Entwicklung von UPC rechtfertige den Kaufpreis nicht.

Alle Risiken bei Sunrise-Aktionären?

Auch die Verteilung der Synergien bei der Transaktion erfolgte falsch, sagte Vilanek.

Der Kaufpreis impliziert, dass potenzielle Synergien in Höhe von 1,3 Milliarden Franken und die bisherige UPC-Besitzer in Liberty Global gezahlt würden <Br /> <Br /> <Br /> <Br /> verbunden Integrationsrisiken zu tragen, dabei jedoch ein Grossteil des Wertschöpfungspotenzials abzugeben, schrieb Freenet in einem Communiqué: <Br /> <Br /> <Br /> <Br /> <Br /> <Br /> <Br /> <Br />. (SDA / jfr)


Source link