قالب وردپرس درنا توس
Home / Sport / Zürich: Vandale und Ausschreitungen nach FCZ-Heimspiel

Zürich: Vandale und Ausschreitungen nach FCZ-Heimspiel



Nach dem Heimspiel des FC Zürich gegen den FC Sion (4: 2) kam es vor dem Letzigrund-Stadion zu wüstenhaften Szenen. Mehrere Chaoten sorgten dabei für Sachbeschädigungen und provozierten zudem einen Polizeieinsatz.

Zu ersten Auseinandersetzungen kam es nach Stadtpolizei Zürich, als mehrere Unbekannte an der Baslerstrasse die Busse der abreisenden Sion-Fans stoppten. Die Angreifer traten demnach mit Füssen gegen die vorbeifahrenden Fahrzeuge und provozierten so ein Anhalten der Busse.

Mehrere vermummte Walliser verliessen daraufhin die Busse und suchten ihrerseits die Konfrontation mit den Kontrahenten. Die Stadtpolizei Zürich setzt auf Gummischrot, um ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Parteien zu verhindern.

Scheiben in Tram zerstört

Außerdem wurden nach dem Match zwischen 18 Uhr und 18.20 Uhr Unbekannte in einem Tram, das für eine Extrafahrt für die Fussballfans bereitgestellt worden war, mehrere Scheiben beschädigt.

Wie hoch die durch die Vandalen entstandenenen Kosten sind, ist derzeit noch nicht klar. Auch nach den Tätern sucht die Polizei noch. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet. (Katze)


Source link